Ehrenpreisträger der Rolex Preise 2019

Yves Moussallam

Der französische Vulkanologe Yves Moussallam möchte eine große wissenschaftliche Frage klären: Wie beeinflussen die von den weltweit mehr als 150 aktiven Vulkanen ausgestoßenen Gase und Aerosole den Klimawandel? 

„Vulkane haben unseren Planeten und seine Atmosphäre über Ewigkeiten hinweg geformt. Das Sammeln von Echtzeitdaten über vulkanische Aktivität in den entferntesten Orten der Erde ist der Schlüssel, um ihre Rolle in der Beschleunigung oder der Verschleierung des Klimawandels wirklich zu verstehen“, sagt er. „Satellitendaten zeigen, dass ein Drittel der vulkanischen Gase weltweit von melanesischen Vulkanen stammt, aber bisher wurden die meisten Proben Vulkanen entnommen, die einfach zugänglich sind und sich in Industrieländern befinden.“

Moussallam möchte diese riesige Forschungslücke schließen, indem er eine Expedition durchführt, um 17 der 76 aktivsten Vulkane an Land und unter Wasser entlang des 5.000 km langen Bogens der vulkanisch aktivsten Region der Welt, dem sogenannten Pazifischen Feuerring, zu untersuchen.

Ich messe vulkanische Gase, um die Auswirkung vulkanischer Emissionen auf die Erdatmosphäre besser zu verstehen.

Yves Moussallam

Die Expedition wird wissenschaftliche Forschung und pazifisches Kulturerbe zweckmäßig verbinden. Moussallam und sein Team werden in einem traditionellen polynesischen Boot, einem Vaka, in See stechen. Das ist nicht nur umweltfreundlich, ein Vaka kann zudem überall im Inselgebiet anlegen. Von dort aus wird das Team modernste Drohnen, Unterwasserroboter und fortschrittliche Sensoren einsetzen, um das von Vulkanen produzierte Gas zwischen Papua-Neuguinea und Vanuatu zu analysieren. Der 31-jährige Moussallam hofft auch, den Inselbewohnern verbesserte Frühwarnsysteme für Vulkanausbrüche liefern zu können.

Er und sein Team wollen ihre Entdeckungen teilen und ein Bewusstsein dafür schaffen, dass abenteuerliche Reisen und das Erkunden neuer Welten in der Wissenschaft immer noch möglich sind.