Nnaemeka IkegwuonuLandwirtschaft per Radio

Veröffentlicht: 2010clockLesezeit: 50s
scroll-down

Nigeria ist das bevölkerungsreichste und wirtschaftlich stärkste Land Afrikas, aber auf dem Land, wo Kleinbauern um ihre Existenz kämpfen, herrscht große Armut. Dank Nnaemeka Ikegwuonu und seinem Netzwerk von Radiosendern lernen sie nun, wie sie bessere Erträge erwirtschaften können.

OrtNigeria

Über 90 % der 187 Millionen Nigerianer, von denen viele Kleinbauern sind, müssen mit weniger als zwei US-Dollar pro Tag auskommen. Ikegwuonu wuchs auf dem Land auf und half jeden Tag nach der Schule bei der Hühner- und Viehzucht. Dabei fiel ihm auf, wie wenig Zugang die Bauern zu landwirtschaftlichem oder ökologischem Wissen hatten.

Millionen Menschen haben diese Radioprogramme angehört. Es geht um Wissen, das den Bauern hilft, unter schwierigen Bedingungen ihr Land zu bewirtschaften und Ernten einzubringen.

Daher gründete er 2003 die Smallholders Foundation, um die Bewohner ländlicher Gegenden besser zu informieren. Über einen interaktiven Radiosender können die Bauern sowohl Fragen stellen, als auch ihre Erfahrungen mit modernen landwirtschaftlichen Techniken und Umweltschutz austauschen. Die Zuhörerzahl der Sender ist mittlerweile auf schätzungsweise 2 Millionen angewachsen. Darüber hinaus lieferte seine Stiftung das Sprungbrett für zwei neue gewinnorientierte Unternehmen: „ColdHubs Limited“ (mit dem Ziel, die Lagerbeständigkeit der lokalen Produkte zu verbessern) sowie „Agripreneurship Academy“, eine Landwirtschaftsschule für Jungbauern.

Mit ColdHubs Limited hat Ikegwuonu bereits einen revolutionären solarbetriebenen Kühlraum entworfen, der die Haltbarkeit verderblicher Lebensmittel von 2 Tagen auf bis zu 21 Tage erhöht. Zudem hat er einen Karren aus Drahtgeflecht entwickelt, in dem sich Maniokwurzeln, eines von Nigerias Grundnahrungsmitteln, anstelle von nur 3 Tagen 16 Tage lang halten.

Er hat 24 nationale und internationale Auszeichnungen gewonnen, darunter den Yara Prize for Green Revolution in Africa (jetzt umbenannt in African Food Prize).

  • 187 Millionen

    Einwohner hat Nigeria

  • 70 %

    der Nigerianer leben von der Landwirtschaft

  • 32

    Bezirke Nigerias werden von Ikegwuonus Bauernradio erreicht

Programm

Rolex Preise für Unternehmungsgeist

Entdecken

Diese Seite empfehlen