Yves MoussallamAbgelegene Vulkane und ihre Auswirkungen auf das weltweite Klima erforschen

Veröffentlicht: 2019icon-clockLesezeit: 1min 42s
icon-scroll-down

Der Vulkanologe Yves Moussallam wagt sich mutig in eines der abgelegensten und gefährlichsten Gebiete der Erde, den Pazifischen Feuerring. Dort versucht er, eine dringende Frage zu beantworten, die die Zukunft der Menschheit betreffen könnte. Moussallam und sein Team führen eine Reihe von Expeditionen im Pazifischen Feuerring durch. Bei der ersten Expedition kam ein traditionelles polynesisches Boot, ein Vaka, zum Einsatz, um erstmals aktive Vulkane und Tiefseeberge entlang einer der vulkanisch aktivsten Regionen der Welt, Melanesien, zu erforschen und zu untersuchen.

OrtMelanesien

Der Franzose möchte eine große wissenschaftliche Frage klären: Wie beeinflussen die von den weltweit mehr als 150 aktiven Vulkanen ausgestoßenen Gase und Aerosole den Klimawandel? Indem er den weitgehend unerforschten Pazifischen Feuerring untersucht, tragen seine Expeditionen dazu bei, eine große Lücke in der Wissenschaft über die Emissionen vulkanischer Gase und ihre potenzielle Rolle bei der Verschleierung der Geschwindigkeit der globalen Erwärmung zu schließen. Tatsächlich tragen Vulkan­aerosole zur Abkühlung unseres Klimas bei, indem sie Sonnenstrahlen reflektieren und die Wolkenbildung fördern. Dieser Prozess ist noch weitgehend unquantifiziert und im Laufe der Zeit variabel.

In einer einzigartigen Kombination aus alten Meeres­weisheiten mit neuester Wissenschaft und Technologie schuf seine erste Expedition das weltweit erste nachhaltige mobile Vulkanlabor. Damit untersuchte er unerforschte Vulkane entlang des westlichen Feuerrings, der drei Viertel der aktiven Feuerberge der Erde beherbergt.

„Vulkane haben unseren Planeten und seine Atmosphäre über Ewigkeiten hinweg geformt. Das Sammeln von Echtzeitdaten über vulkanische Aktivität an den abgelegensten Orten der Erde ist der Schlüssel, um ihre Rolle bei der Beschleunigung oder der Verschleierung des Klimawandels wirklich zu verstehen“, so Moussallam.

Ich messe vulkanische Gase, um die Auswirkung vulkanischer Emissionen auf die Erdatmosphäre besser zu verstehen.

Yves Moussallam

Satellitendaten zeigen, dass ein Drittel der vulkanischen Gase weltweit von melanesischen Vulkanen stammt, aber bisher wurden die meisten Proben Vulkanen entnommen, die einfach zugänglich sind und sich in Industrieländern befinden.

„Wir möchten Orte untersuchen, die noch nie zuvor gemessen wurden, Vulkane, die sehr abgelegen sind, von denen wir aber durch Satelliten wissen, dass sie sehr große Mengen an Gas und Aerosolen ausstoßen“, fügt Moussallam hinzu.

Das Team nutzte das polynesische Boot, das mit Wind und Kokosnuss-Biokraftstoff angetrieben wurde, und setzte mit den neuesten wissenschaftlichen Sensoren ausgestattete Drohnen ein, um die Emissionen der aktiven Vulkane von Vanuatu zu analysieren. Zudem ist nun eine Expedition entlang des Feuerrings geplant.

Moussallam leitete zuvor eine fünfmonatige Expedition zur Messung von Gasen, die von 20 Hochgebirgs­vulkanen entlang des gesamten südamerikanischen Abschnitts des Feuerrings ausgestoßen werden. Bei seinen Expeditionen im Pazifik wird er sich auf das umfassende Wissen und die Kontakte seiner Besatzungs­mitglieder mit den Inselbewohnern stützen, um die Muster der vulkanischen Aktivität zu verstehen. Im Gegenzug hofft das Team, den Inselbewohnern Daten zum besseren Verständnis der aktivsten Vulkane zur Verfügung stellen zu können, um künftige Vulkanausbrüche besser vorhersagen zu können.

Das Team will seine Abenteuer und Entdeckungen mit der Welt teilen und das Bewusstsein dafür schaffen, dass die Erforschung unserer Welt durch die Wissenschaft jeden Tag weitergeht.

Angetrieben wird er laut eigener Aussage von den großen Herausforderungen unserer Zeit, die er sowohl entdecken als auch lösen möchte: „Wir haben schon viele Herausforderungen gemeistert. Deshalb werden wir auch neuen Herausforderungen begegnen können. Wir haben dabei keine Wahl. Wir müssen es tun.“

  • 1/3

    aller vulkanischer Gase weltweit stammen laut Satellitendaten von melanesischen Vulkanen

Programm

Rolex Preise für Unternehmungsgeist

Erfahren Sie mehr