Gilbert ClarkSterne im Blickpunkt

Veröffentlicht: 1996clockLesezeit: 0min 51s
scroll-down

Gilbert Clark weiß um die Faszination, die der Sternenhimmel auf Schulkinder hat. Mit seinem virtuellen Observatorium vernetzt er hunderte Schulen mit den leistungsstärksten Teleskopen der Welt.

OrtVereinigte Staaten

Ein ehemaliger Navy-Mann erscheint eigentlich nicht als der geeignetste Kandidat, um einer der bekanntesten Astronomen der Vereinigten Staaten zu werden. Aber Gilbert Clark ging schon immer unkonventionelle Wege, um seine Ziele zu erreichen.

Mit ,Teleskope in der Schule‘ haben wir einer uralten Wissenschaft neue Impulse verliehen, weil die Initiative das, was vormals einer Handvoll Astronomen vorbehalten war, Schulkindern in abgelegenen Regionen Japans, Polens oder anderswo zugänglich macht.

Im kalifornischen Mount Wilson Observatorium begann Clark Anfang der 1990er-Jahre mit seinem Programm ,Teleskope in der Schule‘, um Kindern in über 20 Ländern die Möglichkeit zu geben, mit einfachen Computern dank ihrer Vernetzung mit Millionen-Dollar-Forschungs-Teleskopen einen Blick auf die Milchstraße und sogar noch darüber hinaus zu werfen. Fest entschlossen, seinen TIE-Service (Telescopes in Education = TIE) kostenlos anzubieten, nutzte er von 1995 bis 2005 das Prestige seines Rolex-Preises, um von der NASA und JPL (Jet Propulsion Laboratory) unterstützt zu werden, und kämpft auch weiterhin um private Zuschüsse.

Clark gehört auch nach wie vor zur TIE-Direktion und schätzt, dass Tausende Schüler und Lehrer in aller Welt von dem TIE-Programm profitiert und neue Entdeckungen gemacht haben. Beispielsweise gelang es TIE-Nutzern, die Orbitalposition von Pluto zu revidieren. Viel bedeutsamer ist jedoch, wie viele Schüler sich durch das TIE-Programm bei ihrer Berufswahl für die Gebiete Wissenschaft, Forschung und Technik entschieden haben. Clarks Modell des computer­gesteuerten Teleskopsystems wurde von zahlreichen Herstellern kopiert, mit dem Resultat, dass viele Forschungs- und Privatsternwarten mit seinem Programm arbeiten.

  • 10000

    Schülerinnen und Schüler, Lehrerinnen und Lehrer weltweit haben am TIE Programm teilgenommen

Programm

Rolex Preise für Unternehmungsgeist

Erfahren Sie mehr