Arun KrishnamurthyKlare Vision für Indien

Veröffentlicht: 2012clockLesezeit: 55s
scroll-down

Der indische Umweltschützer Arun Krishnamurthy hat eine vielversprechende Karriere bei Google aufgegeben, um den Traum zu verwirklichen, seine unmittelbare Umwelt zu neuem Leben zu erwecken. Damit hat er viele Kommunen ermuntert, ihre verschmutzten innerstädtischen Seen zu retten.

OrtIndien

Der Wirtschaftsboom in Indien setzt die natürlichen Ressourcen des Landes unter Druck. Arun Krishnamurthy tut alles, was in seiner Macht steht, um dagegen anzukämpfen. Die von ihm gegründete Environmentalist Foundation of India (EFI) hat mit Tausenden von freiwilligen Helfern 39 verschmutzte Seen in vier Städten bei Chennai und Hyderabad gereinigt.

Der Kilkattalai-See, der das Feuchtgebiet von Pallikaranai speist, ist Lebensraum für zahlreiche Vogelarten und Sumpfschildkröten. Er wurde bereits schwer geschädigt. Wenn es so weitergeht wie bisher, dann wird dieser See in 20 Jahren Geschichte sein. Ich werde dies nicht zulassen.

Der Schwund der Seen beeinträchtigt die knappe Wasserversorgung in den städtischen Bereichen und durch Abfälle und Abwässer sind die Seen zu Gesundheitsrisiken geworden. Für sein Projekt zur Wieder­her­stellung des Kilkattalai-Sees, eines verschmutzten Gewässers, das beispielhaft für die zahlreichen Herausforderungen der Umweltschützer ist, wurde Krishnamurthy mit einem Rolex Preis ausgezeichnet.

Seine Nichtregierungsorganisation ist gewachsen und mittlerweile auch in anderen Städten aktiv – so in Delhi, Trivandrum, Lucknow, Ahmadbad, Bangalore, Coimbatore, Pondicherry und Kalkutta – und führt zahlreiche Projekte mit freiwilligen Helfern durch, die oft über Schulprogramme rekrutiert werden. Die mehrstufigen Reinigungs­maßnahmen für Seen beinhalten mittlerweile auch Abfallmanagement, die Wiederansiedelung von Spatzen, Anpflanzungen heimischer Pflanzenarten, Kompostierung, Biodiversitätsparks für Schulen, Jugendcamps und Bewusstseinskampagnen über die Medien.

Zur Deckung der Projektkosten betreibt Krishnamurthy eine Kommunikationsagentur, die Unternehmen bei der Gestaltung von Sozial- und Umweltkampagnen zur Verbesserung ihrer Öffentlichkeitswirkung berät. Seine Vision eines sauberen und nachhaltigen modernen Indien nimmt weiter Fahrt auf; im Juli 2016 genehmigte die Regierung der EFI Regenerierungs­maßnahmen für weitere 19 Seen.

  • 39

    Seen wurden bereits von Krishnamurthy und der EFI gereinigt

  • 19

    Tonnen Abfall hat das Reinigungsteam der EFI aus dem Kapra-See in Hyderabad in Südindien entfernt

Programm

Rolex Preise für Unternehmungsgeist

Entdecken

Diese Seite empfehlen