Jean-François PernetteEine Insel voller Wunder

Veröffentlicht: 1998clockLesezeit: 55s
scroll-down

Jean-François Pernette hat die meiste Zeit seines Lebens mit der Erkundung von Höhlen verbracht. Im Jahr 2002 leitete er eine Forschungsmission zu den abgelegenen Kalksteininseln von Última Esperanza in Patagonien, wo er atemberaubende Entdeckungen machte.

OrtArgentinien und Chile (Patagonien)

Der französische Höhlenforscher Jean-François Pernette hat weltweite Berühmtheit durch seine Expedition zu der abweisenden und unwirt­lichen Insel Madre de Dios erlangt, einer fremdartigen Landschaft aus von Regen und Wind zerklüftetem Gestein vor der Küste Chiles.

Hier hat noch niemand die Höhlen erkundet – es waren überhaupt nur wenige Menschen jemals auf der Insel. Es gibt so viel zu entdecken.

Er und sein interdisziplinäres, 24-köpfiges Team waren die ersten Menschen in der modernen Zeit, die auf der Insel das weitläufige unter­irdische Netzwerk aus Tunneln, Kammern und Senklöchern besuchten, das zu den spektakulärsten, aber auch schwierigsten Höhlenstandorten der Welt zählt.

Ziel der Expedition – die durch Pernettes Auszeichnung mit dem Rolex Preis zwei Jahre zuvor ermöglicht wurde – war die geo­graphische Erkundung von Madre de Dios (Mutter Gottes), ihrer Flora, Fauna, Oberflächenformationen, archäologischen Überreste und insbesondere der Höhlen. Sie erwies sich als durchschlagender Erfolg. Bei der Öffnung der Höhlen zur wissenschaftlichen Erkundung fanden Pernette und sein Team menschliche Überreste, die wahrscheinlich den Kavésqar, einer mittlerweile ausgestorbenen Gruppe von Seenomaden zuzuordnen sind.

Die Expedition des Jahres 2000 war für ihn der Beweis, dass dieser Planet noch eine Fülle von Entdeckungen bereithält, und er unternimmt weiterhin anspruchsvolle Expeditionen, die im französischen Fernsehsender TF1 verfolgt werden können. Die Höhlen von Patagonien bilden mit Expeditionen in den Jahren 2006, 2008, 2010 und 2014 nach wie vor einen Schwerpunkt. Eine weitere Expedition ist für 2017 geplant. Pernette hat darüber hinaus Höhlen in Papua-Neuguinea, der Mongolei und auf Borneo erforscht.

  • 24

    Stunden dauert die Seefahrt von Puerto Natales im Süden Chiles bis nach Madre de Dios

  • 200

    unerforschte Höhlen auf Madre de Dios wurden 2000 von Pernette und seinem Team kartiert

  • 30 km

    der Höhlen wurden im Jahr 2000 kartiert

Programm

Rolex Preise für Unternehmungsgeist

Entdecken

Diese Seite empfehlen