Hosam ZowawiKampf gegen Superkeime

Veröffentlicht: 2014clockLesezeit: 50s
scroll-down

Multiresistente Bakterien bedrohen die Errungenschaften der modernen Medizin. Hosam Zowawi bekämpft sie mit Schnelltests und einer Aufklärungskampagne in den Golfstaaten.

OrtAustralien, Golfregion

Hosam Zowawi ist mit einem Serienkiller konfrontiert: In seinem Labor in Brisbane (Australien) untersucht er einen der gefährlichsten heute bekannten Mikro­organismen, eine Variante des klassischen Krankenhauserregers, gegen den man mittlerweile praktisch machtlos ist. Der junge saudische Wissenschaftler steht beim Kampf gegen multiresistente Bakterien, einer der größten Bedrohungen der menschlichen Gesundheit im 21. Jahrhundert, an vorderster Front.

Wenn die Öffentlichkeit nicht informiert wird und mitzieht, können unsere besten Antibiotika wirkungslos werden.

Die weltweit zunehmende Verbreitung von Keimen, die auf keine Behandlung mehr ansprechen, liegt zum einen daran, dass Antibiotika viel zu häufig verschrieben werden oder sogar rezeptfrei erhältlich sind und dass die Handhygienevorschriften in Kranken­häusern nicht immer eingehalten werden. Zum anderen tragen auch der boomende Tourismus und das geringe Risikobewusstsein der Bevölkerung dazu bei.

Zowawi entwickelt und vermarktet Massen-Schnelltests für die Antibiotikaresistenz. Außerdem klärt er die Öffentlichkeit und das Gesundheitspersonal über die Risiken der Resistenz und über Präventionsmöglichkeiten auf. Für diese Pionierleistungen in seinem Fachgebiet zeichnete die Zeitschrift Time ihn 2014 als „Next Generation Leader“ aus. 2016 begleitete Zowawi Francesco Sauro, wie er ein Rolex Nachwuchspreisträger, auf eine Höhlenforschungs-Expedition nach Amazonien, um die dortige mikrobielle Ökologie zu untersuchen. Er will die Gene der in den Höhlen gefundenen Bakterien mit denen von solchen vergleichen, die bereits verstärkt Antibiotika ausgesetzt waren, um weitere Erkenntnisse über die Entstehung multiresistenter Keime zu gewinnen und neue Strategien zu ihrer Bekämpfung zu finden.

  • 100

    Länder haben bereits Fälle von medikamentös unbehandelbarer Tuberkulose festgestellt

  • 480000

    neue Fälle gegen Medikamente resistenter Tuberkulose werden pro Jahr schätzungsweise auftreten

  • 48000

    Menschen sterben jedes Jahr in Europa und Nordamerika an arzneimittelresistenten Infektionen

Programm

Rolex Preise für Unternehmungsgeist

Entdecken

Diese Seite empfehlen