Eine Brücke zur Zukunft

clockLesezeit: 1m10s
scroll-down

Mit der weltberühmten Eidgenössischen Technischen Hochschule Lausanne (ETHL) verbindet Rolex eine lange und fruchtbare Zusammenarbeit.

Das Rolex Learning Center symbolisiert die engen Beziehungen zwischen Rolex und der Eidgenössischen Technischen Hochschule in Lausanne. Die architektonische Eloquenz des 2010 eröffneten Gebäudes und seine fließend ineinander übergehenden Innenbereiche ohne räumliche Trennungen sind Ausdruck seiner Funktion: es ist zugleich Bibliothek und Forum für wissenschaftlichen Austausch.

Der von den Pritzker-Preisträgern und Gründern des japanischen Architekturbüros SANAA, Kazuyo Sejima und Nyue Nishizawa, entworfene Bau zeugt von vollkommener Offenheit – der Voraussetzung jeglichen Fortschritts in Forschung und Lehre.

Das Rolex Learning Center wurde zur Hälfte mit privaten Spenden finanziert. Rolex kam dem Aufruf der ETHL umgehend nach und wurde Hauptsponsor. Dies hatte mehrere Gründe.

In den 1970er-Jahren gewann das Thema Forschung und Entwicklung bei Rolex einen neuen Stellenwert. Neben traditionellen Uhrmachern stellte das Unternehmen nun auch Wissenschaftler ein, und zwar zunehmend Absolventen der ETHL, die für ihre Spitzenstandards in Forschung und Lehre, Natur- und Ingenieurwissenschaften weltweit bekannt ist. Ein weiterer Grund waren die gemeinsamen Werte Qualität, Exzellenz und technisches Know-how, die Rolex in der Gestaltung und Herstellung seiner Uhren praktiziert.

Viele der bei Rolex tätigen Ingenieure studierten Physik, Maschinenbau, Materialwissenschaften, Mikrotechnik oder Informatik an der ETHL. Angesichts des hohen Niveaus der wissenschaftlichen Kompetenzen und der hervorragenden Analysegeräte der ETHL beauftragte Rolex die Forschungsinstitute der Hochschule mit verschiedenen Projekten und unterstützt ihre Doktoranden bei anwendungsorientierter Forschung. Im November 2016 eröffnete die Universität ihr ArtLab, das die Schnittstellen zwischen Kunst und Wissenschaft untersucht. Hierfür sponserte Rolex den vom japanischen Architekten Kengo Kuma entworfenen Ausstellungsbereich.

Die ETHL unterhält ein ausgedehntes Netzwerk mit Partnern unter anderem aus Industrie und Wirtschaft, die einen konstruktiven Beitrag zur Gesellschaft von morgen leisten möchten. Ebenso wie die Hochschule ist Rolex bestrebt, das Wissen der Menschheit zu erweitern und Höchstleistungen zu fördern.

Wissen weitergeben

Wissenschaft

Entdecken

Diese Seite empfehlen