Selene BiffiGeschichten von früher erzählen

Veröffentlicht: 2012clockLesezeit: 45s
scroll-down

Eine junge Italienerin hat in Afghanistan eine „Schule für Erzähler“ aufgebaut, um das mündlich überlieferte Erbe des Landes zu bewahren, der afghanischen Jugend Hoffnung zu machen und die Vermittlung entwicklungsfördernder Informationen zu fördern.

OrtAfghanistan

Selene Biffi ist eine italienische Sozialunternehmerin, die sich in ihrer Arbeit auf Jugendförderung und Bildung konzentriert. Sie leitet drei Sozialunternehmen mit der Zielsetzung, das Leben von Kindern und Jugendlichen in vielen Teilen der Welt zu verbessern.

Als ich das Konzept des Social Entrepreneurship entdeckte, wusste ich sofort, dass ich meine Berufung gefunden hatte.

Eines ihrer Projekte ist eine Schule für Geschichtenerzähler, die sie mit der Unterstützung von Rolex eingerichtet hat, um die traditionellen afghanischen Volksmärchen und mündlichen Überlieferungen zu bewahren. Hier werden die jungen Generationen in der Kunst des Erzählens unterrichtet, angeleitet von wahren Meistern ihres Fachs. Die hier erlernten Fähigkeiten und Praxiserfahrungen helfen den Studenten, die alten Legenden am Leben zu erhalten und neue Geschichten zu erschaffen, mit denen entwicklungsorientierte Botschaften in verarmte Gemeinden gelangen.

Zwei Jahrgänge junger Studenten haben bereits ihren Abschluss an der Qessa Academy in Kabul erzielt. Die meisten von ihnen machen jetzt ein Praktikum, oft bei lokalen Radiosendern oder als Lehrer. Selene Biffi ist Co-Autorin eines Buchs über ihr afghanisches Abenteuer, das 2014 in Italien mit dem Titel La maestra di Kabul (Die Lehrerin von Kabul) erschienen ist. Aus Sicherheitsgründen und wegen ihrer sonstigen Verpflichtungen verbringt sie viel Zeit weit weg von Kabul, kehrte aber 2016 dorthin zurück, um ihre Arbeit mit der Qessa Academy fortzuführen und andere Organisationen beratend zu unterstützen.

  • 30000

    Menschen wurden von den Studenten der Qessa Academy erreicht

Programm

Rolex Preise für Unternehmungsgeist

Erfahren Sie mehr

Diese Seite empfehlen