Pilai PoonswadGrosse Mutter der Hornvögel

Veröffentlicht: 2006clockLesezeit: 45s
scroll-down

Hornvögel sind wahrscheinlich die majestätischsten Vögel der afrikanischen und asiatischen Tropenwälder, wo sie durch die Verteilung von Samen eine lebenswichtige Rolle spielen. Eine thailändische Mikrobiologin ist dank ihrer genialen Strategien zum Schutz der Vögel und ihres Lebensraums als „Große Mutter der Hornvögel“ bekannt.

OrtThailand

Die mit weit gespannten Flügeln und auffällig großen Schnäbeln ausgestatteten und in markanten Farben gefiederten Hornvögel verschwinden aus ihren Lebensräumen in Thailand – durch menschliche Eingriffe scheint eine Art fast ausgestorben, fünf sind bedroht, vier gelten als potentiell gefährdet und drei als gefährdet.

Wir Menschen müssen alle lernen, im Einklang zu leben mit der Natur, die uns schützt und trägt.

Über Jahrzehnte hat Pilai Poonswad, inzwischen pensionierte Professorin für Mikrobiologie der Mahidol-Universität in Bangkok, ihre Freizeit mit dem Schutz von Hornvögeln vor Wilderern und Holzfällern verbracht. Sie hat Bücher verfasst, Lobbyarbeit bei der Regierung betrieben, weltweit an Konferenzen teilgenommen und städtische Familien dazu motiviert, Hornvogel-Nester zu „adoptieren“, um ihre Arbeit zu finanzieren. Sie hat überdies Wilderer zu Wildhütern gemacht, die dank ihrer Kenntnis des Waldes nun außerdem als Reiseführer für Ökotouristen arbeiten können. Als weltweite Autorität auf dem Gebiet der asiatischen Hornvögel konzentriert sich Poonswad nunmehr auf die junge Generation als Schlüssel für einen langfristigen Schutz der Vögel. Sie berät die Regierungen von Malaysia, Bhutan und China, die Gebiete mit Hornvogel-Vorkommen haben, und half beim Aufbau eines Schwesterprogramms in Indien.

  • 13

    Hornvogel-Arten gibt es in Thailand, von insgesamt 32 in Asien

  • 70 %

    des thailändischen Waldes sind zerstört

Programm

Rolex Preise für Unternehmungsgeist

Erfahren Sie mehr

Diese Seite empfehlen