Sabine CotteEin Führer zum Kulturerbe Bhutans

Veröffentlicht: 1996clockLesezeit: 35s
scroll-down

1992, auf einer Wanderung durch Bhutan, war die Kunstrestauratorin Sabine Cotte fasziniert von der Schönheit der alten Festungen und Tempel in diesem winzigen Königreich. Aber ihr stachen auch die vielen Risse und im Verfall begriffenen Fundamente ins Auge.

OrtBhutan

Nachdem sie 1996 mit dem Rolex Preis ausgezeichnet wurde, unternahm Sabine Cotte in Begleitung von Architekt David Nock eine achtwöchige Forschungsreise nach Bhutan, um 17 Stätten zu besuchen, von kleinen Dorf­tempeln bis hin zu umfangreichen Klosterbauten. Das Ergebnis dieses Trips war ein umfassender Bericht sowie Empfehlungen, die der Regierung Bhutans vorgelegt wurden, um die Bewahrung der Tempel und ihrer Kunst sicherzustellen, der Wandmalereien ebenso wie der bemalten Fahnen und Statuen.

Ich habe aufgepasst, nicht als ausländische Expertin aufzutreten, die ihnen Instruktionen erteilt. Die Mönche sind von Natur aus stolz auf ihr herrliches Kulturerbe und wir konnten ihnen helfen, es zu bewahren.

Im Jahr 2000 publizierte Cotte das Handbook of Preventive Conservation for Dzongs and Lhankangs in Englisch und der Landessprache Dzongkha. Dieses Handbuch dient in Bhutan immer noch als Anleitung und das internationale Forschungszentrum für Denkmalpflege und Restaurierung von Kultur­gütern stellt es online allen Interessenten zur Verfügung. Das Nationale Textilmuseum von Bhutan nutzte es als Inspiration zu einem Leitfaden für die Restauration von Textilien. 2008 bildete Sabine Cotte Studenten der Architektur mit Schwerpunkt Denkmalpflege am Khwopa College in Nepal darin aus, Wandmalereien zu dokumentieren. Zu deren Examensarbeit gehörte auch die Erstellung eines ähnlichen Handbuchs. Seither hat sie Workshops im Himalaya geleitet, an nachhaltigen Denkmalschutzprojekten in Taiwan teilgenommen und verschiedene Artikel in der Fachpresse veröffentlicht.

Sabine Cotte arbeitet zurzeit in Australien als Kunstrestauratorin.

Programm

Rolex Preise für Unternehmungsgeist

Entdecken

Diese Seite empfehlen