Junto OhkiGesten zur weltweiten Verständigung

Veröffentlicht: 2016clockLesezeit: 50s
scroll-down

70 Millionen Menschen verständigen sich weltweit mit Gebärdensprachen. Es existieren 126 Gebärdensprachen mit jeweils eigenem Wortschatz. Es gibt für sie jedoch nur sehr wenige zweisprachige Wörterbücher, die die Verständigung erleichtern. Ein japanischer Unternehmer erstellt ein Online-Wörterbuch für Gebärdensprache, das die Verständigung zwischen den Gehörlosen weltweit erleichtern soll.

OrtJapan

Als Teenager war Junto Ohki von der Gebärdensprache fasziniert. An seiner Universität gründete er einen Klub für Gebärdensprache und erhielt später das Diplom eines Gebärdensprachdolmetschers. Bald stellte er jedoch fest, dass weltweit 126 verschiedene Gebärdensprachen eingesetzt werden, jede mit eigener Grammatik und eigenem Wortschatz. Und dass es nur sehr wenige Wörterbücher zur Erleichterung der Verständigung gibt.

Gehörlose sind nicht weniger qualifiziert. Die Gesellschaft macht sie zu ,Behinderten‘, denn sie ist für hörende Menschen gemacht. Das will ich ändern.

2011 begann er, dieses Problem mit der Entwicklung von SLinto zu lösen, der weltweit ersten Onlinedatenbank für Gebärdensprache, bei der Schwarmintelligenz zur Sammlung der Gesten von Gebärdensprachlern genutzt wird, und entwickelte eine spezielle Tastatur zu deren Eingabe. Ohki ist der Auffassung, dass Schwarmintelligenz die Entstehung neuer Gebärden begünstigt und damit den Wortschatz vergrößert. Zudem fördert die Plattform den Zugang Gehörloser zu Sozial- und Unternehmensdiensten.

Mit mehr als 3000 Gesten ist SLinto heute die größte Gebärdendatenbank Japans und Ohki will deren Anzahl in den kommenden zwei Jahren auf 10 000 erhöhen. In den USA soll die Anzahl der Gebärden 7000 erreichen und 3000 in einem Entwicklungsland, sehr wahrscheinlich Indien, da er von dort bereits entsprechende Anfragen von Gehörlosen­schulen erhielt. Über diese kurzfristigen Ziele hinaus ist Ohki der Überzeugung, dass SLinto das Potenzial hat, zu einem bahnbrechenden Instrument zu werden, das die Barrieren zwischen den Gebärdensprachen in aller Welt überwindet.

  • 70 Millionen

    Menschen weltweit verständigen sich mit Gebärdensprachen

  • 126

    Gebärdensprachen mit eigener Grammatik und eigenem Wortschatz gibt es weltweit

Programm

Rolex Preise für Unternehmungsgeist

Entdecken

Diese Seite empfehlen